Sonntag, 16. März 2014

Dank verdientem Auswärtssieg wieder auf Platz 3


Sonntagvormittag um 11:30 Uhr auswärts? Nicht die optimale Zeit für ein Basketballspiel. Und noch ein Verletzter mehr im Kader des SC Melle 03. So machten sich wieder nur sechs Spieler plus Spielertrainer auf nach Glandorf, um die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel wett zu machen.

Nachdem die Heimmannschaft sich zunächst mit 5:2 in Führung bringen konnte, drehten die Meller das Spiel schon bis zur Mitte des ersten Viertels und lagen bald mit 5:9 in Führung. Bis zum Ende des Viertels konnten die Hausherren den Rückstand zum 11:13 allerdings noch etwas verkürzen. Ähnlich verlief zunächst auch das zweite Viertel. Zwar konnten sich die Gäste kontinuierlich etwas absetzen (15:19 in der 12. Minute, 24:29 in der 16. Minute), doch die Hausherren hielten in ihrer gewohnt rustikalen Art dagegen. Dies konnten sie zwar nur auf Kosten zahlreicher Fouls (im zweiten Viertel begingen sie allein acht Fouls, nur ein weniger als die Spieler vom SC Melle 03 im ganzen Spiel) tun, so aber immerhin den Rückstand zwischenzeitlich bis auf einen Punkt verkürzen (29:30 in der 18. Minute). Mit vier Freiwurfpunkten stellten die Gäste dann den Pausenstand von 29:34 her. Ein erster kleiner Vorsprung, der bedeutete, dass auch das zweite Viertel mit 18:21 nach Melle ging.

Auch das dritte Viertel begann recht ausgeglichen und brachte das Team vom SC Glandorf wieder bis auf zwei Punkte heran (36:38) bis die Meller sich über 36:42 zum Ende des dritte Abschnitts mit 44:50 noch etwas mehr in Führung bringen konnten. Auch dieser Spielabschnitt wurde also - wenn auch nur knapp - mit 15:16 gewonnen. Im letzten Viertel wurde das Spiel der Meller immer konsequenter, während das der Hausherren weiterhin rustikal zu nennen war. So brachten sich die Gäste beim Zwischenstand von 48:59 in der 36. Minute zum ersten Mal mit über 10 Punkten in Führung. Dies konnten die Hausherren bis zum Stand von 57:63 in der 39. Minute zwar noch auf sechs Punkte verkürzen, doch das sollten auch ihre letzten Punkte gewesen sein. Ihre abschließenden Versuche, das Spiel mit Fouls noch zu drehen, brachte nichts ein. Im Gegenteil, die Meller konnten alle Freiwürfe verwandeln und ein abschließender Dreier des Topscorers der Liga (und dieses Spiels) Bernd Regel machte den verdient hohen Sieg perfekt. Durch das abschließend mit 13:22 klar gewonnene letzte Viertel ging das Spiel mit 57:72 an den SC Melle 03.

Verdient liegt die zweite Herrenmannschaft nun wieder auf dem dritten Tabellenplatz, den sie am kommenden Wochenende beim letzten Heimspiel dieser Saison (22.03.14, 20:00 Uhr in der Halle in der Haferstraße) gegen den gleichen Gegner verteidigen will.

SC Glandorf - SC Melle 03 II  57:72
11:13 / 18:21 / 15:16 / 13:22

Punkteverteilung:
Regel 29 (4 Dreier), Kley 14, Drews 13, Erdmann 10 (1), Jaklin 4, Krämer 2, Steinmann