Samstag, 26. Oktober 2013

Heimsieg gegen Hellern


Eigentlich sollte dieser Bericht heißen "Erster Sieg in kleiner Besetzung", doch das hätte die Leistung der Hausherren sicherlich etwas ins falsche Licht gerückt. Die kleine Besetzung bezog sich allerdings auf die geringe Spieleranzahl. Aus verschiedenen Gründen konnten die Meller heute nur sechs Spieler zuzüglich Spielertrainer Steinman aufbringen und mussten außerdem gegen eine von der Körpergröße und Spieleranzahl deutlich überlegene Mannschaft vom SV Hellern antreten. Aber da war man in Reihen der zweiten Herrenmannschaft des SC Melle 03 gar nicht so pessimistisch gestimmt - hatten sie doch ihre besten und spektakulärsten Spiele in der vergangenen Saison auch in kleiner Besetzung gespielt.

Auf der anderen Seite haben die Meller lange nicht gegen das Team aus Hellern gespielt, denn diese Mannschaft spielte in der letzten Saison noch in der Kreisklasse Süd und im Gegensatz zu den Mellern konnten sie ihr erstes Spiel gewinnen.

So begann das Spiel zunächst auch recht verhalten - vor allem auf Seiten der Hausherren, was zur Folge hatte, dass die Gäste zunächst ein gutes Centerbetontes Spiel aufziehen konnten. Die Führung lag deshalb durchaus verdient in den ersten Minuten bei den Gästen (2:6). Doch dann konnten die Meller ihre Angriffe erfolgreicher abschließen, so dass die Führung zunächst wieder auf ihre Seite wechselte (8:6 und 12:11). Abschließend erzielten beide Mannschaften noch einen Feldkorb und durften einmal - mit unterschiedlichem Erfolg - an der Freiwurflinie Aufstellung nehmen. Zum Ende des ersten Viertels stand es also unentschieden (15:15).

Die ersten Minuten des zweiten Viertels gehörten wieder den Spielern des SV Hellern, wieder konnten sie zunächst in Führung gehen (16:17). Doch dann legten die Hausherren einen sauberen 10:0 Lauf hin und verfügten so zum ersten Mal über einen klaren Vorsprung (26:17). Doch diesen konnten die Gäste bis zum Halbzeitpfiff fast wieder ausgleichen. Nun trafen sie auch von außen und konnten dadurch  kurz vor Schluss des zweiten Viertels noch einmal kurzzeitig in Führung gehen, doch die letzten drei Punkte erzielten wieder die Meller, so dass diese mit einem knappen, aber verdienten Zweipunkte-Vorsprung in die Halbzeit gehen konnten (35:33).

Nach der Halbzeitpause zeigte sich allerdings schon wieder das gleiche Bild. Wieder hatten die Gäste den besseren Start und konnten mit einem 1:8 Lauf sogar zum ersten Mal ihrerseits etwas deutlicher in Führung gehen (36:41). Und diesen Vorsprung konnte das Team aus Hellern bis zum 44:48 auch annähernd behaupten. Doch die Schlussphase gehörte wieder den Hausherren, die mit einem abschließenden 9:2 Lauf auch dieses Viertel knapp mit 18:17 gewinnen konnten und so mit einem kleinen Vorsprung in das Schlussviertel gehen (53:50).

Und wer hätte das gedacht, wieder hatten die Gäste den besseren Start und konnten das Spiel zunächst wieder ausgeglichen gestalten (55:55). Doch dann konnten sich die Spieler des SC Melle 03 dank hoher Laufbereitschaft und großer Kampfkraft immer weiter absetzen. Über 58:55 und 60:57 bauten sie ihren Vorsprung bald wieder bis auf 70:58 zu einem 12 Punkte Vorsprung aus. Abschließend versuchten die Gäste noch durch viele taktische Fouls die Hausherren an die Freiwurflinie zu schicken und so vielleicht das Spiel noch zu drehen. Doch auch hier zeichnete sich die gute Fitness und Einsatzbereitschaft der Gastgeber aus, so dass sie diese Phase unbeschadet überstehen und so einen völlig verdienten 76:62 Sieg einfahren konnten.

Bleibt zu erwähnen, dass dieses Spiel dank souveräner Schiedsrichterleistung und vor allem auch dank des fairen Teams aus Hellern zu einem angenehmen Zeitvertreib am Samstagnachmittag wurde.

Punkteverteilung:
Regel 21 (2 Dreier), Jaklin 18, Drews 15, Lührmann 14,Wüstenfeld 5, Baar 3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen