Sonntag, 15. März 2009

Nachholspiel gegen SF Oesede II klar gewonnen

In einem Spiel, das von beiden Seiten ausgesprochen fair geführt wurde, gab es am Ende mit 108:43 einen deutlichen Sieg für den Serienmeister. Dadurch bleibt der Titelkampf bis zum letzten Spieltag offen und der Tabellenführer vom OTB aus Osnabrück muss seine Meisterfeier bis dahin verschieben.

Nachdem das Spiel vom ursprünglichen Spieltermin verschoben werden musste, konnte die junge zweite Mannschaft der SF Oesede auch an diesem Samstagabend nur mit sechs Spielern antreten und war schon deshalb gegen zehn bestens aufgelegte Meller ohne jede Chance.

Vor allem dem lange durch Verletzung ausgefallenen Heiko Schäffer merkte man an, dass er endlich mal wieder spielen wollte; seiner Spielfreude und Energie hatten die Spieler aus Oesede nichts entgegen zu setzen. Am Ende hatte Heiko Schäffer 43 Punkte gesammelt und somit zumindest teamintern den absoluten Saisonrekord aufgestellt. Die fällige Kiste Bier für den 100. Punkt im Spiel wird er besonders deshalb gerne ausgeben, weil er von seinen Mannschaftskollegen - insbesondere Axel Schlüter und Jörg Drews - immer wieder gekonnt in Szene gesetzt wurde. Neben Heiko Schäffer waren es Thomas Huhmann mit wieder einmal über 20 Punkten und Frank "Lümmel" Lührmann mit seiner besten Saisonleistung (10 Punkte), die besonders aus dem geschlossen agierenden Team herausstachen.

Nur in den ersten zwei Minuten konnte die Mannschaft aus Oesede mit dem schnellen Spiel der Meller mithalten (5:4), dann jedoch zogen die Meller unaufhörlich davon. Nach dem ersten Viertel stand es bereits 27:14. Das zweite Viertel verlief ähnlich; die Meller bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus - egal welche Besetzung auf dem Spielfeld stand. Zur Halbzeit stand es dann 49:28. Das dritte Viertel war mal wieder eines der ganz besonderen Art. Bis zur 8. Minute in diesem Spielabschnitt erzielte der Gegner dank konzentrierter Abwehr der Meller keinen einzigen Punkt und auch am Ende war es nur ein einziger. So wurde dieses Viertel mit einem rekordverdächtigen Ergebnis von 30:1 gewonnen. Das letzte Viertel verlief ähnlich wie der erste Abschnitt und endete 29:14. Höhepunkt in diesem Abschnitt war der 100. Punkt, erzielt von Heiko Schäffer.

Mit diesem ersten Spiel über 100 Punkte wurde ein neuen Mannschafts-Saisonrekord aufgestellt, sowohl was die erzielten Punkte angeht, als auch in Bezug auf die Punktdifferenz. Nun steht noch das Abschlussspiel am kommenden Wochenende (21.03, 16:00 Uhr in der Halle Haferstraße) gegen den Tabellenletzten vom OSC aus Osnabrück an, bevor der Saisonabschluss dann mit einem zünftigen Mannschaftsessen gefeiert wird - egal, ob am Ende ein Meister- oder Vizemeistertitel zu bejubeln ist.


Punkteverteilung:
Schäffer 43 Punkte (1 Dreier), Huhmann 25, Lührmann 10, Wüstenfeld 8 (1), Drews 8, Dammann 7, Schlüter 4, Erdmann 3, Baar, Ossenschmidt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen